Samstag, 15. November 2014

Ankas 14. lange Lesenacht + Updates

...und ich nehme wieder - kurzentschlossen - teil :)
Eine Auflistung aller Teilnehmer findet ihr auf der Seite von Anka.

Ab 21 Uhr geht es los und hier werde ich dann meine Updates posten.
(Weiter)Lesen werde ich "Die Bestimmung - Letzte Entscheidung" - den letzten Band der Trilogie. Ich bin mittlerweile auf Seite 104 angekommen, und ich hoffe, dass ich damit schnell fertig werde ;)


1. Update - 21:00 Uhr 
Mit welchem Buch startest du in die 14. Lange Lesenacht? Beginnst du für die Lesenacht ein komplett neues oder liest du ein bereits angefangenes weiter? Verrate uns doch auch, warum du zu diesem Buch gegriffen hast.
Mit etwas Verspätung starte ich nun auch - Mein Laptop wird gerade nach Malware durchsucht & daher brauchte er etwas Zeit für sich :)
Wie ich oben geschrieben habe, lese ich "Die Bestimmung - Letzte Entscheidung". Das Buch habe ich bereits angefangen & befinde mich auf Seite 104. Ich habe es deshalb genommen, da es ein Bücherei-Buch ist & ich es am Dienstag abgeben muss. Ein weiterer Grund ist, dass ich damit eine der endlos vielen Reihen bzw. Trilogien beenden kann - das ist nun nicht unbedingt der wichtigste Grund, denn spannend ist die Bestimmung durchaus!

2. Update - 22:00 Uhr
Die vergangenen Tage fand bei Lotta eine themenspezifische Lesewoche statt. Zu welchen Themen würdest du gern an einer Lesenacht oder Lesewoche teilnehmen?
Mmmh, schwierige Frage... Im Moment bin ich ziemlich mit dem Angebot, dass es gibt, glücklich. Das Thema Umwelt beschäftigt mich, vielleicht etwas in die Richtung. Ansonsten der übliche Young-Adult-"Kram", das lese ich immer noch wieder gerne :)

3. Update - 23:00 Uhr
Zur Feier des Tages der Nacht besucht dich in wenigen Sekunden die Gute Bücherfee. Du darfst dir spontan 1 Buch wünschen. Für welches entscheidest du dich?
Nur ein Buch? ;)
Ich muss gestehen "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich lediglich als Hörbuch gehört, daher wäre das definitiv eine Option. Ansonsten "Was ich dich träumen lasse" würde ich ebenso gerne nehmen wie auch "Fabelheim - Im Kerker der Dämonen". Also eins ist natürlich immer noch besser als keins, aber trotzdem... Bücher kann man nie genug haben :D

4. Update - 0:00 Uhr
Da selbst die gemütliche Bücherwelt nicht immer so rosig ist, wie sie es auf den ersten Blick zu sein scheint, verwandelt sich die Gute Bücherfee in die - oh Schreck - Böse Bücherfee! Diese fordert dich auf, ihr ein Buch aus deinem Regal mitzugeben, das von nun an vom Erdboden verschluckt sein wird, so als wäre es niemals geschrieben worden. Welches Buch lässt du sterben?
Da würde ich wohl "Tiamat - Liebe zwischen den Welten" von Tanja Heitmann nehmen. Da quäle ich mich nun schon seit knapp 1 1/2 Wochen durch und mein Fall ist es wirklich nicht. Zu Anfang habe ich mich gefragt, wer dieser Jakob ist. In einem Satz spricht sie von ihrem Vater in dem nächsten von Jakob und zwar so, dass ich dachte, dass es zwei verschiedene Personen sind. Erst nach ein, zwei Seiten habe ich gemerkt, dass es ein und dieselbe Person ist, sie aber nicht erklärt, dass ihr Vater eben Jakob heißt und warum sie ihn nun mal beim Vornamen und mal mit Vater anspricht. Auch die Geschichte kann mich leider kaum fesseln. Nun gut, noch 50 Seiten, dann bin ich damit durch und kann das Buch mit ruhigen Gewissen wieder in der Bücherei abgeben :)

Donnerstag, 13. November 2014

Lovelybooks Leserpreis 2014


Bei Lovelybooks ist es wieder soweit: Du kannst für den Leserpreis 2014 deine Lieblingsbücher in 16 Kategorien wählen. Egal, ob Jugendbuch, Historischer Roman, Bestes Buchcover oder Krimi und Thriller. Du hast die freie Wahl! Einzige Bedingung: Das Buch muss zwischen 01.12.2013 bis 31.10.2014 veröffentlicht worden sein. Wenn dein Lieblingsbuch nicht mitdabei sein sollte, kannst du dieses noch nachnominieren.

Das Ganze kannst du genau HIER machen!

Ich selber habe schon meine Favoriten natürlich schon nomiert und ich muss sagen, die Auswahl war nicht gerade einfach... Bei den Kinderbüchern habe ich viele Anregungen für Neuanschaffung in meiner Schulbibliothek gefunden und ich hoffe, meine Schüler mögen die Bücher :)

Freitag, 12. September 2014

Lesestatistik Mai

Im Mai habe ich neun Bücher gelesen, die zusammen 3.658 Seiten ergaben, pro Tag waren das ca. 118 Seiten - was ein recht gutes Ergebnis ist.
Besonders gefallen hat mir der 1. Band "Shadow Falls Camp" von C.C. Hunter, den ich trotz der fast 500 Seiten ziemlich schnell verschlungen habe.
Und nach langer Zeit war mal wieder ein Pferdebuch an der Reihe, hier "Zwischen Himmel und Erde" von Live Bonnivie. In dem Buch geht es um Islandpferde und deren Besonderheit im allgemeinen und auf der Insel Island im besonderen.

Besonders gut gefallen hat mir der Thriller "Von ganzem Herzen, Emily". Ein ganz normaler Thriller ohne übernatürlichen Kram. Dieser ging ebenfalls schnell von der Hand & ich kann ihn nur empfehlen!
Den ersten Band "Wie Monde so silbern" ist eine schöne Neuinterpretation des Märchens Aschenputtel.
Den zweiten Band der Reihe "Chroniken der Schattenjäger - Clockwork Prince" fand ich ganz in Ordnung, nur dieses ewige hin & her von Tessa zwischen Jem & Will fand ich doch etwas nervig. Ich habe das Gefühl, es kommt in fast jedem zweiten Buch vor - mal wird es gut 'verkauft' und mal kommt es im Buch gefühlt eher plump daher. Hier fand ich es - wie schon geschrieben - irgendwann nervig.

Freitag, 16. Mai 2014

Lesestatistik April

Kommen wir erstmal zu den Enttäuschungen im April:
Da wären bei mir "Gesetz der Rache" von Kristen Simmons und von Marie Lus "Legend - Schwelender Sturm" war ich auch nicht unbedingt begeistert. "Gesetz der Rache" habe ich sogar nach 140 Seiten abgebrochen, weil das Lesen für mich einfach schwierig war. Ich hatte das Gefühl, als ob ich einfach nicht vorankomme und wirklich spannend fand ich es auch nicht...

"Dark Village - Das böse vergisst nie" ist etwas gewöhnungsbedürftig. Es ist durchaus gut gemacht, aber oft wird eine Szene wiederholt, ohne dass ich als Leser neue Erkenntnis gewinne. Zudem habe ich das Gefühl, dass die Protagonisten schon fast Sexbesessen sind. Ich finde es etwas verstörend, dass der Autor so explizite Sexszene umschreibt, wo die Hauptakteure noch Minderjährig sind. Abgesehen davon, ist die Idee sehr gut!

Highlights waren für mich
  • "Weil ich Layken Liebe" von Colleen Hoover - teilweise etwas arg schmalzig. Letzten Endes geht es nur um die (verbotene) Liebe der beiden Protagonisten, wirklich passieren tut in dem Buch nicht. Ich habe am Anfang gedacht, es handelt sich um einen Krimi oder Thriller
  • "Mein Herz zwischen den Zeilen" von Jodi Picoult & Samantha van Leer - das Buch war wirklich gut! Eine süße Idee und auch sehr gut und schnell zu lesen. Die Illustrationen finde ich auch sehr gut gelungen
  • "Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt" von Alex Morel - Über das Ende kann man sich streiten, ebenso warum die Protagonisten sich plötzlich mit Überlebenstechniken auskennt. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen und fand es für ein kurzweiliges Lesevergnügen sehr spannend
  • "Der Kuss der Göttin" von Aprilynne Pike - Das Cover sieht einfach nur toll aus! Ich hoffe, da können die Folgebände mithalten. Die Geschichte fand ich sehr gut, aber ich habe nicht verstanden warum Tavia sich nicht wundert, dass Benson ihre Fähigkeiten einfach so hinnimmt. Hier hätte sie meiner Meinung schon merken können, dass da etwas im Busch ist. Der zweite Teil erscheint leider erst im September, da muss ich mich wohl noch etwas gedulden...
Im April habe ich insgesamt 3.363 Seiten von 11 Büchern gelesen, das macht ca. 112 Seiten pro Tag. Das ist zwar schon ganz gut, aber mehr sollte durchaus drin sein :)

Donnerstag, 3. April 2014

Neuewerbung seit Anfang des Jahres

Wer mich auf Facebook verfolgt, konnte schon vor ein paar Wochen sehen, dass ich ein riesengroßes Paket voller Bücher bekommen habe *klick*. Mittlerweile ist alles ausgepackt, wenn leider aus Mangel an Regalen noch nicht einsortiert.
Zudem habe ich mir seit Anfang des Jahres noch das eine oder andere Buch gegönnt, was ich nun auch noch in diesen Neuerwebungsposts reinpacken werde.
Ihr dürft euch auf einen sehr großen Neuerwebungspost freuen :)

 Kommen wir erst einmal zu dem rieeeeesen Paket. So sah es aus
Alles sehr gut eingepackt.
Und hier könnt ihr schon ahnen, was und wieviel drin ist...













Mittwoch, 2. April 2014

Lesestatistik März

Kommen wir im März erstmal zu den Büchern die mich nicht bis gar nicht überzeugt haben: "Himmerlsfern" von Jennifer Benkau - mehr oder weniger mit Mühe & Not zu Ende gelesen. Mich hat es leider überhaupt nicht gepackt und ich dachte nur die ganze Zeit 'Passiert da auch mal was spannendes?'. "Memento" von Juliana Baggott habe ich nach 80 Seiten abgebrochen. Es erinnerte mich bis dahin stark an "Gebannt" von Veronica Rossi, wobei beide zur gleichen Zeit veröffentlicht wurden. Vielleicht fange ich es später noch einmal an zu lesen, aber so schnell bestimmt nicht :)
"Kyra & Reb - Bis ans der Welt" von Andrea Schacht war ganz in Ordnung, aber auch hier hatte ich das Gefühl, die Geschichte wiederholt sich. Diesmal allerdings "Cassia & Ka". Mir ist natürlich klar, dass das Rad nicht neu erfunden werden kann, aber die Ähnlichkeiten waren schon auffällig..

Schwer begeistert war ich von Teil III & IV der "Mythos Academy", "Edelherb", "Eukalyptusmond" und "Enders". Bei allen vier Büchern freue ich mich auf die Fortsetzungen und kann es eigentlich gar nicht mehr erwarten! Und ich habe die Reihe "Das verbotene Eden" beendet - Thomas Thiemeyer hat mal wieder richtig gut geschrieben und so bin ich eigentlich ein bisschen traurig, dass ich die Reihe durch habe. Hoffentlich hat Herr Thiemeyer bald wieder ein paar neue Bücher in petto :)
Sehr gut fand ich auch den Thriller von Wulf Dorn "Mein böses Herz", auch wenn ich das Ende schon so in etwas erahnt habe. Nichtsdestotrotz war das Buch spannend und ich habe es ziemlich schnell durchgelesen.

Insgesamt habe ich 4.220 Seiten innerhalb von 31 Tagen gelesen. Das macht 136 Seiten pro Tag. Meinem Ziel von 150 Seiten pro Tag bin ich auf jedenfall schon näher gekommen.
Ob ich mich im April noch steigern kann? Wir werden sehen... :)

PS: Demnächst wird auch auch einen Neuwerbungs-Post geben, denn seit Anfang des Jahres (und vor allem im März) sind einige Bücher dazugekommen. Ordentlich viele!

Freitag, 28. März 2014

Updates zur 13. Langen Lesenacht


In ein paar Minuten geht es los und ich habe mir auch schon ein Buch und Knabberkram für die Lesenacht rausgesucht. Lesen werde ich auf meiner Couch, die sehr bequem ist, rundherum ein paar Teelichter für die Stimmung.
Lesen werde ich den dritten Teil der " Verbotene Eden"Trilogie "Magda und Ben" von Thomas Thiemeyer. Ich fange ganz frisch an und werde dann hoffentlich am Ende der Lesenacht gaaaanz viel gelesen haben :)


1. Aufgabe ~ 21:00 Uhr
Wie sollte es auch anders sein!? Mit dieser Frage MUSS ich einfach meine Lesenächte beginnen, ich bin einfach viel zu neugierig: Mit welchem Buch startet ihr in die heutige Lesenacht? Ist es eure aktuelle Lektüre oder beginnt ihr ein ganz neues Buch? Was könnt ihr uns vorab über eure Wahl sagen (bisheriger Eindruck, Erwartungen,...)?
- Ich starte mit einem ganz neuen Buch (siehe Bild). Da ich die Vorgängerbände kenne, weiß ich, dass das Buch auch gut sein wird und ich freue mich einfach, dass ich jetzt die Zeit dafür habe. Und ich hoffe, dass ich weit vorankomme in der heutigen Lesenacht :)

2. Aufgabe ~ 22:00 Uhr
Stellt euch vor, einer eurer aktuellen Protagonisten (ihr dürft wählen!) klopft morgen an eure Tür und fragt, ob er die nächsten 24 Stunden mit euch verbringen darf. Wer hat geklopft und was unternehmt ihr?
 

- Bei mir hat Ben geklopft, der noch jung ist, und ja, mit ihm würde ich die 24 Stunden verbringen. Da er sich für mittelalterliche Rollen interessiert, kann er mich als Laie damit bekannt machen. Interessant finde ich das Mittelalter schon, aber ich bin froh, dass ich nicht in der Zeit lebe :D 

3. Aufgabe ~ 23:00 Uhr
In Anlehnung an die kleine Überraschung gleich: Was ist das Verrückteste, das ihr je erlebt habt? Oder anders: Was würdet ihr gern mal Verrücktes anstellen, wenn ihr nicht mit Konsequenzen rechnen müsstet?

- Die verrückteste Idee, die ich tun würde? Schwere Frage... Vielleicht mich nachts in einen Feinkostladen einschließen lassen und dann alles mögliche ausprobieren und essen. Natürlich ohne Konsequenzen für meine Figur ;)
Oder in die Buchhandlung gehen und die Bücher mitnehmen, die ich schon immer mal kaufen wollte, aber nie das Geld für hatte. 
Sowas in der Art :) 

4. Aufgabe ~ 0:00 Uhr
Pünktlich um Mitternacht schlüpft mein neues Blog-Projekt-Baby (klick)! Dann bleiben wir doch gleich beim Thema Bücherregale ~ Welcher Schatz in eurem Bücherregal hat für euch einen ganz besonderen Wert und warum? Welches Buch würdet ihr selbst für 1.000 Euro nicht mehr hergeben?

- Ich habe während meiner Ausbildung ein Praktikum bei einem Buchbinder gemacht und in der Zeit ein Fotobuch und ein Notizbuch gebunden. Beides steht seit mehr als 6 Jahren ungenutzt bei mir im Regal, da ich die zwei Bücher für etwas besonderes verwenden möchten. Aber ich weiß noch nicht wofür... Inhaltlich also leer, aber mit viel Lieeeebe selbst gebunden :)

5. Aufgabe ~ 01:00 Uhr
Abschließend möchte ich gern von euch wissen, wie viele Seiten ihr bis jetzt gelesen habt. Wie gefällt euch euer Buch? Seid ihr zufrieden mit der heutigen Lesenacht?
- Ich habe heute Abend knapp 210 Seiten gelesen, eine ordentliche Leistung, auch wenn ich zwischendurch ein wenig abgelenkt wurde. Und ja, ich bin seeeehr zufrieden mit der Lesenacht!Und ich freue mich schon auf die nächste.
 
Nun gehe ich aber ins Bett. Allen anderen fleißigen LeserInnen wünsche ich noch viel Spaß & Erfolg :) 

Mittwoch, 26. März 2014

Warum ich gerne in der Bücherei ausleihe

Wie euch schon hier berichtet habe, habe ich eine Ausbildung in einer Bibliothek gemacht. Da ich als Kind schon immer gerne viel gelesen habe, aber natürlich nie das Geld hatte mir all die tollen Bücher zu kaufen, war der Gang in eine öffentliche Bibliothek quasi schon vorprogrammiert.
Als es dann auch noch in der Schule soweit war, ein Berufsfindungs-Praktikum zu machen, war natürlich meine Bibliothek vor Ort die erste Wahl. Geklappt hat auch alles und ich fand es sehr schön, informativ, interessant, spannend aber auch ab und zu etwas stressig in der Bibliothek zu arbeiten.
Trotzdem: Das Bibliotheksfieber hat mich gepackt!

Schon vorher war ich regelmäßige Bibliotheksnutzerin und habe oft viel Zeit in meiner Bibliothek verbracht. Seitdem ich in zwei verschiedenen öffentlichen Büchereien gearbeitet habe, kann ich vieles nachvollziehen, z.B. auch, dass der Etat an der Nutzung der Bücherei gekoppelt ist. Je mehr Menschen die Bücherei nutzen und ausleihen, desto besser ist es für Bibliothek.

Auch wenn ich jetzt mein eigenes Geld verdiene, was zwar nicht die Welt ist, aber zum Leben ganz gut reicht, bin ich immer noch Bibliotheksnutzerin und leihe mir massenweise Bücher aus. 1. weil ich gar nicht den Platz für all die Bücher zu Hause habe, 2. so wahnsinnig viel Geld habe ich dann leider doch nicht, um mir jedes Buch zu kaufen, 3. nicht jedes Buch, was ich lese, finde ich auch gut und so habe ich nicht umsonst Geld ausgegeben, 4. Unterstützung der öffentlichen Bibliotheken, 5. da es eine Ausleihfrist gibt, bin ich gezwungen das Buch bis zu einem gewissen Zeitpunkt zu lesen und meistens klappt das auch.

Ich muss auch gar nicht alle Bücher selber haben. Die Bücher, die ich besonders toll, rührend, spannend und grandios finde kaufe ich mir natürlich selber. Dann möchte ich diese doch in meinem Bücherregal haben :)


Könnt ihr meine Vorliebe für öffentliche Bibliotheken nachvollziehen oder findet ihr es total blöd? Nutzt ihr öffentliche Bibliotheken?
Auf eure Meinungen und Antworten bin ich gespannt :)

Dienstag, 25. März 2014

Lange Lesenacht mit Ankas Geblubber


Diesen Freitag ist es wieder soweit: Anka veranstaltet nach langer Pause endlich wieder eine lange Lesenacht! Ich werde auch wieder daran teilnehmen und versuchen, meinen Bücherei-SUB ein wenig zu reduzieren.

Los geht es um 21 Uhr bei Anka, die dann wieder jede Menge Fragen stellt und sich über eine rege Teilnahme freut :). Wer mag, kann sich gerne bei Anka in die Teilnehmerliste eintragen lassen *klick*.

Heute Abend muss ich gleich mal schauen, welches Buch ich Freitag lesen möchte - genug ist ja vorhanden :)


Samstag, 8. März 2014

Wissen, wo was steht

Die Bücherfreunde werden sie kennen, die Menschen, die in der Bibliothek arbeiten. Aber was genau, ist das für ein Beruf? Und vor allem, was beinhaltet der Beruf eigentlich?
Ich selber habe ihn vor nicht ganz 6 Jahre erlernt und habe seitdem schon in vielen unterschiedlichen Bibliothek gearbeitet. (Aber darüber berichte ich euch später mehr)

Denn, was viele vergessen: Es ist mehr als nur Bücher wieder in die Regale einzustellen, Bücher an der Theke auszuleihen und wieder entgegen zu nehmen.
Die Ausbildung nennt sich Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste und es gibt insgesamt fünf verschiedene Fachrichtungen: Archiv, Bibliothek, Fotoagentur, Information und Dokumentation sowie medizinische Dokumentation.
Im Idealfall geht sie drei Jahre, kann aber auch bei guten Leistungen um ein halbes Jahr verkürzt werden.

Bevor ich mir aber die Finger wund schreibe, hier ein kleiner Film vom Bayrischen Rundfunk, der grob erklärt, was ein FaMI eigentlich ist und macht.


Weitere Informationen gibt es auf der Seite vom BR "Ich mach's" und auf der Seite von der Agentur für Arbeit *klick*

Donnerstag, 9. Januar 2014

Lese-Statistik Dezember

Der Dezember war lesetechnisch etwas besser als der November, aber immer noch ausbaufähig. Manchmal ist es aber auch wirklich nicht einfach, mit dem Lesen....

Nichtsdestotrotz hatte ich glücklicherweise einige Schmankerl dabei. Ganz toll fand ich "Zwischen den Welten - Daughter of smoke & bone", "Das Esel- Buch - lässige Langohren halten" & "Die Kane-Chroniken".

Ja, ich habe ein Sachbuch über Esel gelesen. Ich muss gestehen, ich finde Esel sehr interessant & auch liebenswert. Großartigen Kontakt - außer in einem Tierpark/Streichelzoo - hatte ich bisher so gut wie gar nicht. Das Buch war sehr informativ aufgemacht & hat den Lesern an das Tier "Esel" herangeführt. Auch wenn Esel & Pferde sich sehr ähnlich sind, haben sie doch sehr unterschiedliche Bedürfnisse, was dem Leser klar gemacht wird. Es ist nicht so, dass ich mir unbedingt einen Esel kaufen möchte - geschweige denn, überhaupt Platz und/oder Geld dafür habe - aber ich wollte mich über diese kleinen Racker einfach mal etwas näher informieren.

"Die Kane-Chroniken" habe ich relativ schnell verschlungen - beide Bände. Wie Rick Riordan die ägyptische Mythologie in die Geschichte reinschreibt & verbindet finde ich faszinierend! Manchmal nimmt es meiner Meinung nach mit den vielen Göttern etwas überhand, so dass ich sie mir nicht alle merken kann, aber so war es eben damals & es gibt hinten im Buch zum Glück auch noch ein Glossar mit der Übersicht der einzelnen Götter, besondere Vorkommnisse und Begriffserklärungen. Die auch durchaus das eine oder andere mal notwendig sind ;)

"Zwischen den Welten - Daughter of smoke & bone" von Laini Taylor ist schon vom Buch-Cover her eine Augenweide, der Inhalt lesetechnisch zum Glück auch :). Auch hier habe ich das Buch sehr schnell durchgelesen und war am Ende einfach nur davon enttäuscht, dass es schon zu Ende war... Den zweiten Band habe ich mir glücklicherweise auch schon ausgeliehen & ich hoffe, dass ich es bald lesen kann. Denn zu Hause geht es bei den ausgeliehenen Bücher streng nach Ausleih-Reihenfolge ;)

Nun aber zu den Zahlen:
Insgesamt habe ich 14 Bücher gelesen, die eine Gesamt-Seitenzahl von 3.085 Seiten haben. Innerhalb von 31 Tagen macht das ca. 99 Seiten pro Tag, die ich gelesen habe. Schade, hätte ich nur ein paar Seiten mehr gelesen, wäre es bestimmt eine dreistellige Zahl gewesen :)