Montag, 9. März 2015

Bericht: Lesung Cornelia Funke mit Rainer Strecker "Reckless - Das goldene Garn"

Wer mir auf Facebook folgt, hat vielleicht gesehen, dass ich mir Freitag spontan ein Ticket für die Lesung "Reckless - Das goldene Band" von und mit Cornelia Funke und Rainer Strecker.
Für mich war es die tatsächlich die erste Lesung und umso aufgeregter war ich natürlich :). Da ich leider nur so eine popelige Digital-Kamera habe (für meine eigentlichen Zwecke an sich ausreichend), sind die Fotos mehr als bescheiden geworden und auch nicht wirklich sehenswert. Daher musst du dich jetzt leider mit einen "einfachen" Bericht begnügen ;)


Das Schauspielhaus ist selbst total schön, mit den ganzen Stuck und den vielen tollen Malereien und somit war es eine tolle Kulisse für die Lesung. Es hieß, dass die Lesung ausverkauft sein sollte, aber vor mir waren zwei Reihen komplett unbesetzt und auch so hat man den einen oder anderen freien Sitzplatz gesehen. Ich saß im ersten Rang, also oben, wo ich einen tollen Blick hatte. Da hat mich die Dame an der Konzertkasse wirklich gut beraten.

Als erstes wurden sowohl Cornelia Funke als auch Rainer Strecker kurz interviewt und sie plauderten ein bisschen aus dem Nähkästchen, wie Cornelia z.B. schreibt: die Erstfassung schreibt sie immer mit der Hand, dafür hat sie tolle Notizbücher, wo sie dann auch zeichnet. Da würde ich gerne mal Mäuschen spielen :). Rainer Strecker hat ein bisschen etwas über das Einlesen der Hörbücher erzählt, dass er z.B. das Buch, was er einliest, letztenendes mindestens fünfmal durchgelesen hat und am Ende des Tages kaum mehr sprechen kann - verständlich, wenn man den ganzen Tag nur Redet :D

Die beide haben abwechselnd und im Dialog vorgelesen, ich konnte einfach die Augen zu machen und mich in die Geschichte hineinversetzen, obwohl ich das Buch noch nicht gelesen habe.
Einen tollen Verdienst daran hat allerding auch das Musiker-Trio "German Wahnsinn"!! Ich habe richtig Gänsehaut bekommen. Ihr solltet euch unbedingt die Hompage angucken - sehr gut gemacht!

Zwischendurch gab es eine kleine Plauderrunde, in der Cornelia wirklich aus dem Nähkästchen geplaudert und einige tolle Infos erzählt hat - dazu gibt es diese Woche einen eigenen Post.

Es wurde noch eine Runde gelesen und dann gab es später eine sehr spannende und auch sehr informative Fragerunde. Wer wollte, konnte einfach aufstehen, zum Mikro gehen, sich anstellen und seine Fragen stellen. Dabei sind einige brisante Neuigkeiten ans Licht gekommen, wo der Hörsaal deutlich nach Luft schnappte - dazu aber später mehr :).
Als irgendwann alle Fragen gestellt worden sind, es waren sehr viele und auch wirklich spannende Fragen, gab es noch eine lesische Zugabe. Anschließend konnte man im Marmorsaal seine mitgebrachten Bücher unterschreiben lassen oder die fehlenden noch kaufen.
Natürlich habe ich mir mein Exemplar direkt unterschreiben lassen, sowohl von Cornelia als auch von Rainer. Da es wirklich voll war, wurden keine persönlichen Widmungen geschrieben und Fotos konnte man leider auch nicht machen. Aber mein Buch ist unterschrieben :)


Die Lesung selbst hat knappe zwei Stunden gedauert und war richtig spannend, informativ, lustig und interessant. Eine kurze Zusammenfassung könnt ihr euch beim NDR anschauen. Bei Minute 2:15 bin ich übrigens kurz zu sehen, wie ich ganz gespannt darauf warte, mein Buch unterschreiben lassen zu können.

Hier könnt ihr euch den Bericht anschauen *klick*




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen