Dienstag, 23. Juni 2015

Arena wird 66 Jahre jung!


Herzlichen Glückwunsch lieber Arena-Verlag!

66 Jahre ist wirklich eine tolle Zahl und wird auch vom Verlag groß gefeiert. Zum Beispiel gibt es jede Woche Bücher zu gewinnen *klick* oder ein Jubiläumsprogramm, bei dem es viele großartige Bücher zum Preis von 6,66 Euro gibt *klick*.
Viele meiner gelesenen Bücher kommen vom Arena-Verlag und haben mir eine spannende, traurige, unterhaltsame, interessante und manchmal auch nachdenkliche Lesezeit beschert, die ich nicht missen möchte.

Eins meiner aller-, allerliebsten Bücher ist zum Beispiel "Lucian" von Isabel Abedi, das ich dir auch schon mal hier vorgestellt habe. Sehr schön fand ich aber auch die neu aufgelegten Märchen von Gabriella Engelmann, die mich träumen und schmunzeln gebracht haben.
Wahnsinnig begehrt in meiner Schulbibliothek ist die Reihe "Mein Lotta-Leben" von Alice Pantermüller - die Mädchen lieben sie!

Bei der Verlosung vom 20. bis 22. Juni durfte man übrigens Fragen zu der Arbeit im Verlagswesen schreiben. Die vielen, vielen Fragen wurden tatsächlich auch beantwortet und so kannst du vieles interessantes über die Arbeit im Verlag erfahren. Wer weiß, vielleicht bekommt so der eine oder andere Leser Geschmack daran, in einem Verlag arbeiten zu wollen? :)

Was sind deine Lieblingstitel vom Arena-Verlag? Mit welchem Buch hattest du eine unvergessliche Lesezeit? Oder gibt es eventuell ein Titel, der dich nachhaltig beeindruckt hat?

Montag, 22. Juni 2015

#1 Montagsfrage

Auf dem Blog von Buchfresserchen wird jeden Montag eine Frage rund ums Thema Buch gestellt, zu der jeder herzlich eingeladen ist, diese zu beantworten. Da ich häufiger in meiner Leseliste davon gelesen habe, wollte ich mich jetzt auch mal daran beteiligen :)


Heutige Frage:
Welche(s) Buch/Bücher würdest du gerne mal in der Originalsprache lesen, wenn du könntest?


Ich glaube, bei den vielen Englischsprachigen Bücher wäre ganz gut, diese auch in Englisch zu lesen. Es ist zwar nicht so, dass die Übersetzer schlecht wären, aber so ist man den vom Autor aufgeschriebenen Gedanken meiner Meinung nach näher.
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" würde ich gerne noch im Englischen lesen. Einfach, weil das Buch so gut war.
Ansonsten muss ich gestehen, dass ich der Bequemlichkeithalber lieber auf Deutsch lese: geht einfach schneller und einfacher :)

Samstag, 20. Juni 2015

Leseabend + Updates


Heute startet um 19  Uhr Tina von reading tidbits einen nicht ganz so spontanen Leseabend und ich werde ebenfalls teilnehmen. Denn, wenn ich ehrlich bin, habe ich noch so wahnsinnig viele Bibliotheks-Bücher, die ich gerne noch vor Abgabe fertig gelesen haben möchte. Mein Umzug findet auch schon in zwei Monaten statt und sowohl ich als auch meine zukünftigen Umzugshelfer würden sich über weniger Bücher zu schleppen bestimmt freuen :)

Wie schon oben geschrieben, fängt das Ganze um 19 Uhr an und ich werde regelmäßig ein Update posten. Ab 22 Uhr werde ich allerdings nebenbei noch den Fernseher laufen haben, da Deutschland gegen Schweden spielt und mich das sehr interessiert. Da es beim Fußball allerdings nicht so wahnsinnig oft Tore gibt und wenn, dann alles mindestens zehnmal wiederholt wird, sollte das kein Problem sein :)

Lesen werde ich "Mission Clockwork - Angriff aus der Tiefe" von Arthur Slade. Das ist der zweite Band der "Mission Clockwerk"-Trilogie, den ich hoffentlich heute  beenden kann. Ich befinde mich Momentan auf Seite 146 und habe noch ca. 250 Seiten vor mir. Ich denke, dass sollte zu schaffen sein.
Wenn ich mag, halte ich mir den dritten Band "Duell in der Ruinenstadt" bereit oder wenn es etwas ganz anderes sein soll, ein neues Buch meiner Lieblingsdetektive "Die drei ??? - Das Kabinett des Zauberers".
Verfolgen könnt ihr die Updates natürlich bei der Initiatorin Tina, hier bei diesem Post und auf meiner Facebook-Seite werde ich sicherlich auch das eine oder andere Foto posten.

Vielleicht magst du spontan ja mitmachen?


1. Update 20:20 Uhr
Etwas mehr als eine Stunde ist vergangen und ich habe etwas mehr als 50 Seiten gelesen. Zur Stärkung gab es Schoko-Cookies von Bahlsen, die ich allerdings nur bedingt weiterempfehlen kann. Leider habe ich zu spät gelesen, dass alle acht Kekse (!!!!) einzelnd verpackt sind und dann riechen sie auch noch merkwürdig, vom Geschmack geht es aber. Daher habe ich mir eben zwei belegte Brote gemacht & gegessen. Gleich viel besser :)
In wenigen Minuten spielt die U21 der deutschen Nationalmannschaft gegen Dänemark, dass ich nebenbei mitverfolgen werden.

2. Update 22:20 Uhr
Nachdem ich einige offensichtlich hungrig auf Kekse gemacht habe, erspare ich mir jetzt mal das Foto von der leckeren Schokolade ;)
Mittlweile bin ich auf Seite 263 angekommen und habe somit schon etwas mehr als 110 Seiten gelesen. Zwischendurch habe ich sowohl bei Quizduell etwas gequizzt und mir die Updates der anderen Teilnehmer durchgelesen - ansonsten wären es wohl etwas mehr Seiten geworden.
Beim Länderspiel der U21 zwischen Deutschland gegen Dänemark steht es gut für das Deutsche Team mit drei Toren. Und wie ich gerade festgestellt habe, spielt auch schon das Frauen-Team und führt 1:0 gegen Schweden in der 23 Minute.
So, dann werde ich mal weiterlesen und mit einem Ohr dem Kommentator lauschen :)

3. Update 23:30 Uhr
Mittlerweile werden meine Augen immer kleiner und die Müdigkeit macht sich bemerkbar. Ich bin jetzt auf Seite 323 und habe noch knapp 60 Seiten vor mir, die ich wahrscheinlich noch im Bett lesen werde.
Ich danke Tina für die Idee und die Organisation und freue mich, ein paar Gleichgesinnte getroffen zu haben.

Für diejenigen, die noch lesen, viel Spaß und weiteres fleißiges vorankommen :)

Montag, 15. Juni 2015

Dieses Buch bleibt im Regal - Nr. 1


Eine Aktion von Damaris liest, die ich persönlich ganz wunderbar finde und bei einigen Büchern auch gut nachvollziehen kann. Wer hat nicht große oder kleine Schätze, die einen nachhaltig geprägt haben oder mit denen man besondere Erinnerungen teilt?

Bei mir ist das dieses Schätzchen aus dem Jahr 1949 und gleichzeitig ein - in meinen Augen - zeitloser Klassiker: "Die Schatzinsel" von Robert Louis Stevenson. Gekauft vor ein paar Jahren für einen (!!!) Euro auf dem Flohmarkt.
Das besondere an dem Buch sind nicht nur die Zeichnungen sondern auch die Widmung auf dem Schmutztitelblatt.
Besonders süß ist, dass auch Dackelchen Alf an dem Geschenk beteiligt war. Ob es damals schon Außerirdische LebensForm hieß & Dackelchen nur eine Scheinidentität ist? ;)



Ich hoffe jedenfalls, dass Jürgen Abendroth viel Spaß beim Lesen hatte und genau wie ich, in die Geschichte eintauchen und mit Jim Hawkins auf Schatzsuche gehen konnte :)


Mittwoch, 3. Juni 2015

Lesestatistik Mai '15

Den Mai habe ich auf jeden Fall mit mehr lesen verbracht als den April. Ich habe zwar nur sieben Bücher geschafft, dafür hatte aber keines weniger als 300 Seiten und ich habe zwei Zweite Bände einer Trilogie gelesen. Die müssen ja schlielich auch irgendwann mal fertig werden...

Über den Mai verteilt habe ich 2.635 Seiten gelesen, was ca. 85 Seiten pro Tag macht. Wobei ich mir dank der Feiertage und drei Urlaubstage erhofft hatte, mehr zu lesen. Aber die Sommerferien sind ja nur noch 5 Wochen entfernt *freu*

"Das Mädchen, das Geschichten fängt" von Victoria Schwab kann ich nur wärmstens empfehlen!  Gerade für mich als Bibliothekarin ist es eine sehr schöne Geschichte, auch wenn der Hintergrund selber etwas traurig.
Die Geschichten der Verstorbenen werden in einem Archiv aufbewahrt und manchmal wacht eine dieser Geschichten auf und Mackenzie muss diese Geschichten in Menschenform wieder einfangen und zurück ins Archiv bringen. Das dies immer häufiger der Fall ist, ist natürlich klar, dass da etwas nicht stimmen kann. Und zum Glück muss sie sich nicht alleine auf der Suche nach dem Grund machen.
Hier muss ich übrigens auch das Cover sehr loben, was mir sehr gut gefällt!