Mittwoch, 3. Juni 2015

Lesestatistik Mai '15

Den Mai habe ich auf jeden Fall mit mehr lesen verbracht als den April. Ich habe zwar nur sieben Bücher geschafft, dafür hatte aber keines weniger als 300 Seiten und ich habe zwei Zweite Bände einer Trilogie gelesen. Die müssen ja schlielich auch irgendwann mal fertig werden...

Über den Mai verteilt habe ich 2.635 Seiten gelesen, was ca. 85 Seiten pro Tag macht. Wobei ich mir dank der Feiertage und drei Urlaubstage erhofft hatte, mehr zu lesen. Aber die Sommerferien sind ja nur noch 5 Wochen entfernt *freu*

"Das Mädchen, das Geschichten fängt" von Victoria Schwab kann ich nur wärmstens empfehlen!  Gerade für mich als Bibliothekarin ist es eine sehr schöne Geschichte, auch wenn der Hintergrund selber etwas traurig.
Die Geschichten der Verstorbenen werden in einem Archiv aufbewahrt und manchmal wacht eine dieser Geschichten auf und Mackenzie muss diese Geschichten in Menschenform wieder einfangen und zurück ins Archiv bringen. Das dies immer häufiger der Fall ist, ist natürlich klar, dass da etwas nicht stimmen kann. Und zum Glück muss sie sich nicht alleine auf der Suche nach dem Grund machen.
Hier muss ich übrigens auch das Cover sehr loben, was mir sehr gut gefällt!


Ebenfalls ein sehr interessanten Buch war "Hörst du den Tod" von Andreas Götz. Ein spannender Krimi, dessen Hauptfigur Linus mit dem perfekten Gehör ist und dieses eben auch einsetzen muss. Denn, seine Mutter ist entführt worden und alles, was er und sein Vater von dem Entführer bekommen, sind Audiodateien.
Hier bleibt die Spannung bis zum Schluss hoch und durch Missverständnisse sowie, dass die Figuren teilweise nicht miteinander reden, wird fast jeder zum Verdächtigen. Die Frage ist also, wem darf Linus trauen?

Ganz großartig, wenn auch nichts für sensible Gemüter ist "Dancing Jax - Zwischenspiel" von Robin Jarvis! Hier wird gleich zu Beginn ein 12-jähriger Junge ermordet und auch die Grausamkeiten, die im Rest des Buches folgen, sind detailiert geschildert. Der Ismus will nun über England hinaus an die Macht und sein Buch weiter verbreiten. Sorgen machen ihm nur eine Handvoll Kinder, die scheinbar immun gegen das Buch sind.
Obwohl das Buch mit knapp 550 Seiten ziemlich dick ist, habe ich es innerhalb weniger Tage verschlungen, so sehr wollte ich wissen, wie es weitergeht. Auf den dritten Band bin ich ebenfalls sehr gespannt und freue mich schon, ihn zu lesen!

"In deinem Licht und Schatten" von Louisa Reid war ich mir anfangs unsicher, ob das Buch in irgendeiner Art Fantasy-Elemente enthält oder nicht. Und nein, dass tut es nicht.
So schrecklich die Geschichte der Mädchen in diesem Buch auch ist, so konnte ich nicht aufhören zu lesen. Wenn du so willst, war es in etwa wie ein Unfall, bei dem man nicht weggucken kann. Das schlimmste an der Geschichte finde ich, ist, dass es solche Menschen tatsächlich gibt, die ihre Kinder so behandeln.

1 Kommentar:

  1. Schöne Bücher hast du gelesen!
    Aber fehlen da in der Auflistung nicht welche? ;)

    AntwortenLöschen