Montag, 15. Februar 2016

Dieses Buch bleibt im Regal - Nr. 4


Eine Aktion von Damaris liest, die ich persönlich ganz wunderbar finde und bei einigen meiner Büchern gut nachvollziehen kann. Wer hat nicht große oder kleine Schätze, die einen nachhaltig geprägt haben oder mit denen man besondere Erinnerungen teilt, die einem in andere Welten eintauchen lassen? Mit dieser Aktion sollen diese besonderen Bücher geehrt werden.
Diese werden bei der Aktion "Dieses Buch bleibt im Regal" vorgestellt.
Mein heutiges Buch ist für mich etwas richtig besonderes. Zwar sind die Seiten leer und ungenutzt, aber dafür habe ich dieses Buch komplett selbst hergestellt. Während meiner Ausbildung habe ich ein Praktikum bei einem Buchbinder gemacht und durfte, nachdem ich gelernt hatte, wie Bücher gebunden werden, selber Sachen herstellen. Das bezog sich in dem Fall tatsächlich nicht nur auf Bücher sondern auch vieles andere, was mit Papier zu tun hatte. So habe ich zum Beispiel auch zwei Kästen aus stabiler Pappe hergestellt, wovon ich einen meiner Schwester als Stiftehalter geschenkt habe und der andere bei mir zu Hause meine Gewürze beherbergt.

Donnerstag, 4. Februar 2016

Buch-Zuwachs im Januar

Wie schon im Dezember gab es auch im Januar einige tolle Bücher, die ich mir selber gekauft oder aber auch geschenkt bekommen habe. Dass ich im Januar Geburtstag hatte, tat natürlich sein übriges und erhöhte den Bücher-Zuwachs.
















Dienstag, 2. Februar 2016

Lesestatistik Januar 2016

Der erste Monat im neuen Jahr ist mittlerweile auch schon rum und so wird es Zeit für die Lesestatistik.
Wie viele andere Buchblogger habe ich mir natürlich auch vorgenommen mehr zu lesen, nun wollen wir mal schauen, ob ich das geschafft habe.

Insgesamt sind es sieben Bücher mit zusammen 2.326 Seiten - zugegeben, nicht wirklich viel. Auf die Tage im Monat verteilt macht das gerade mal 75 Seiten pro Tag, da geht eindeutig mehr!
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich mich durch zwei Bücher regelrecht kämpfen musste: "Wer die Lilie träumt" und "Das nachtblaue Kleid".
Bei "Wer die Lilie träumt" handelt es sich ja um den zweiten Band um die Raven Boys von Maggie Stiefvater und habe ich ihre Mercy Falls-Reihe geliebt, tue ich mich mit dieser Trilogie echt schwer. Sie schreibt sehr schön, fast schon poetisch, wie ich manchmal finde, aber sie macht es mir mit dem Lesen nicht leicht. Gefühlt ellenlange Sätze, Beschreibungen bis ins kleinste Detail und der manchmal leicht schwulstige Schreibstil verhinderten meinen Lesefluß. Oft genug habe ich mich dabei ertappt, dass ich einen Absatz erneut lesen musste, da ich beim durchlesen ebendiesen, nicht mehr wusste, was am Anfang war. Oder, wer genau gemeint war bzw. auf wen sich eine Aussage/Satz bezog.
Trotzdem bin ich froh, dass ich das Buch zu Ende gelesen habe und freue mich durchaus auf den letzten Band, der auch schon bei mir zu Hause darauf wartet gelesen zu werden.

Montag, 1. Februar 2016

#6 Montagsfrage

Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine interessante Frage rund um das Thema "Buch", die es dann zu beantworten gilt. Heute gefragt von A Book love: 

Buchhandlung vs. Online-Shop - wo kauft ihr eure Bücher ein?

Ich muss gestehen, dass ich sehr oft online Bücher bestelle. Wo ich wohne, gibt es nur eine Buchhandlung, die zudem auch noch recht klein ist & nicht wirklich die große Auswahl hat. Natürlich weiß ich, dass ich nicht vorhandene Bücher ohne Probleme auch dort bestellen kann, aber meistens dauert es etwas länger und ich muss, wenn das Buch nicht vorhanden ist, noch einmal hin. Da ist es natürlich einfacher, mit zwei, drei Klicks die Bücher online zu bestellen.

Weil ich es aber liebe in einer Buchhandlung zu stöbern und neue Bücher zu "entdecken", habe ich mir vorgenommen, da öfters einzukaufen. Auch gerade weil es keine Buchkette ist sondern eben nur ein kleiner Buchladen, der mit viel Herzblut geführt wird.